• Suche

    Suche nach Objekt und Ort:
    Kategorien
    Wohnobjekte:




    Gewerbeobjekte:



    Öffentliche Objekte:



    Bundesländer















    ×

Referenzbauten

Gewerbeobjekte | Bürobauten

 

Ehemaliger Hof Fick

Gewerbeobjekte - Bürobauten - Sanierung
Adresse:
Am Elbdeich 17
19309 Unbesandten
Architekt:
Hans Krafft
Üderseestrasse 27
10318 Berlin
Beschreibung:
Ziele der Sanierung
eine vollständig verfallene Hof-Anlage, die auf den ersten Blick als „nicht zu retten“ eingestuft werden muss, in ihrer ursprünglichen Struktur und mit Original-Materialien so wieder herstellen, dass nicht der Eindruck von Neubau entsteht

Sanierungskonzept
ursprünglicher Zustand (zwei Reetdachscheunen, Wohnhaus mit Biberschwanzeindeckung, Wirtschaftshaus mit Tonpfannen) soll wieder hergestellt
werden
dabei „Abschied“ von der landwirtschaftlichen Nutzung = in allen Häusern die Stallanlagen entfernen und Primärstruktur aus der Bauzeit freilegen; dadurch große
nutzbare Räume erhalten
Sanierung unter Verwendung ausschließlich regionaler nachhaltiger Baustoffe
sämtliche Bauhölzer (70 cbm Eiche und Esche, sowie 10 cbm Douglasie als Halbrundlattung) werden lokal aus aus pefc.de-zertfizierter Forstwirtschaft in Gadow,
Ferbitzer Forst, bezogen und auf dem Gelände gegattert; Verschnitt als Bohlen, Dielen und Brennholz 
für weitere Materialgewinnung (Fachwerk, Eindeckung, Ziegel) Rückbau per Hand eines nicht geschützten verfallenen Wohnhauses in Laaslich von 1826 (12.000
Reichsformat-Ziegel, 7.000 Biberschwänze, ca 5 cbm Holz)
Bezug aller Dämm-Materialien von Naturbauhof Roddahn/BRB: Leichtlehmsteine und Schilfrohrmatten aus Manufaktur in Mecklenburg, Stopfhanf aus Brandenburger Produktion (Prenzlau), Glasschotter, pro clima Produkte für Unterdeckung etc.
Böden in allen Tennen aus lokaler Lehmgrube, Oberflächenfirnis mit Leinöl
Holzfenster in Kastenbauweise (2 Ebenen Einfachverglasung) im Wohnhaus,
Einfachfenster in Scheunen
Reet & Heide aus grenznaher Produktion im Stettiner Haff/Kamien Pomorski
Heizung mit (Wohnhaus) neu errichtetem Holz-Grundofen durch vier Räume und sanierten Kachelöfen, sowie Gasbrenner (Wand- & Fußbodenheizung für ehem. Stallgebäude)
Hofbefestigung (700 qm) unter Einsatz eines 250 Jahre historischen Strassenbelags, der nach Umbau einer Strasse bei Pinnow (40 km von Unbesandten) entsorgt werden sollte
Wiederherstellung Zement-Ziegelböden in Küche und Diele durch Neuproduktion nach eigenem Muster
 (Quelle: BBM e.V.)
(Quelle: BBM e.V.)
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben