• Suche

    Suche nach Objekt und Ort:
    Kategorien
    Wohnobjekte:




    Gewerbeobjekte:



    Öffentliche Objekte:



    Bundesländer















    ×

Referenzbauten

Suche

  • Suche
    Suche nach Objekt und Ort:
    Kategorien
    Wohnobjekte:




    Gewerbeobjekte:



    Öffentliche Objekte:



    Bundesländer















Herrenhaus Linstow

Gewerbeobjekte - Hotel - Sanierung
Adresse:
18292 Linstow
Architekt:
Stefan Gesell
17166 Rothenmoor
Beschreibung:
Standort des Gebäudes:
Das Objekt befindet sich in Linstow, ca. 60 km südlich von Rostock, im Landkreis Güstrow. Linstow liegt landschaftlich sehr reizvoll innerhalb der Mecklenburger Seenplatte. Der Ort ist gut über eine eigene Ausfahrt der A19 zu ereichen. Die Gegend ist landwirtschaftlich geprägt und erhält eine zunehmende touristische Bedeutung. Linstow verfügt über einen eigenen See, weitere Seen befinden sich in der unmittelbaren Umgebung.

Das Objekt ist Teil eines ehemaligen Gutskomplexes. Es ist ein Herrenhaus mit dazugehörigem Park und befindet sich am südöstlichen Rand des Ortes, in unmittelbarer am Linstower See. Den Park durchquert das Flüsschen "Nebel". Es gibt zudem einen kleinen Teich und einen alten Baumbestand.
Der Fernradweg Berlin - Kopenhagen führt seine Route direkt am Haus vorbei.

Am Linstower See wurde durch die Gemeinde kürzlich ein eigener Strand mit Bootshäusern, Kinderspielplatz, einem Grillplatz und Parkmöglichkeiten geschaffen.

Kurze Baubeschreibung:
Vor Beginn der Sanierung wurden die folgend genannten bauliche Mängel definiert: § 177, 2 UND 3 BAUGBBeeinträchtigung der Konstruktion durch bauliche Eingriffe und tierischen Schädlingsbefall (mehrere Hausschwämme) in Treppen und Dachkonstruktionenpartielle Durchfeuchtungsschäden im Kellerbereich - partielle SetzungsrisseEinfachfenster im Erd- und Obergeschossveraltete Elektroanlage, sanitäre Anlagen und Heizungen unbrauchbarnicht vorhandene Abwasser- ElektroanschlüsseKeinerlei WärmedämmungSchadhafte DachdeckungDaraus resultierten die Maßnahmen:Ausbesserung schadhafter Bereiche (Neuverfugung) des Außenmauerwerks und Herstellen ursprünglicher Fassaden-, SchmuckelementeErneuerung der Außentreppen und TerrassenEntkernung und Wiederherstellung/Ertüchtigung konstruktiver Elemente (ca. 400 Tonnen Abbruch und Austausch von ca. 500m Fachwerk und 130 m Schwellen, ca. 60 Balkenköpfe erneuert)Erneuerung der Dacheindeckung und der GaubenErneuerung der Fenster und Türen, teilweise deren denkmalsgerechte AufarbeitungErneuerung der TreppenErneuerung / Aufarbeitung der Boden- und WandbelägeEinbau neuer BäderErneuerung der Elektro-, Sanitär-, Heizungs- und Lüftungsanlagen, Einbau Brand- und Melde-, TelefonanlagenAnschluss an VersorgungsnetzeBegleitend dazu erfolgte:die Errichtung eines Wirtschaftsgebäudesdie Erneuerung der AußenanlagenRückbau von KläranlagenRückbau von Schuppen, etc und die Beräumung des Geländes von Schutt und MüllBegradigung des GeländesBeginn der Neubepflanzung (Blumenrabatten, Rasen und Obstwiesen)Wegebau, Errichtung Stellplätze, Sonnenterrasse, Gestaltung Vorplatz,Beginn Freischnitt Park
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben