• Suche

    Suche nach Objekt und Ort:
    Kategorien
    Wohnobjekte:





    Gewerbeobjekte:



    Öffentliche Objekte:



    Bundesländer















    ×

Referenzbauten

Öffentliche Objekte | KITA / Schulbauten

 

KiTa St. Peter

Öffentliche Objekte - KITA / Schulbauten - Neubau
Adresse:
St.-Peter-Weg 1
54516 Wittlich
Architekt:
Christian Gerhardy
Schloßstraße 11
54516 Wittlich
christian.gerhardy@stadt.wittlich.de
Beschreibung:
Der Neubau der KiTa St. Peter umfasst insgesamt 8 Gruppen (davon 2 Integrative Gruppen, für Kinder mit Einschränkungen). Alle Gruppen und Nebenräume befinden sich im Erdgeschoss und sind barrierefrei zu erreichen, lediglich die Technik sowie Abstellräume befinden sich im Obergeschoss.

Das Gebäude wurde auf einem ehem. Sportplatz gebaut, dabei wurde der Sportplatzoberbau als Tragschicht für den Unterbau der Bodenplatte verwendet und konnte somit wiederverwertet werden.

Die Wände und Decken bestehen aus Fichte/Tanne-Massivholzelementen, dadurch werden dauerhaft ca. 474 t/CO2 gespeichert. Das Holz der Innenwände wurde zum größten Teil sichtbar gelassen. Die Außenwände sind mit einer 16 cm dicken Dämmung aus Holzweichfaser bekleidet, die Dämmung der Bodenplatte erfolgte mit mineralischer Dämmung. An den Gebäuderücksprüngen wurde zusätzlich eine Rhombusschalung aus Lärchenholz angebracht. Ebenfalls aus Lärche wurden die Holz-Alu-Fenster mit 3-fach Verglasung angefertigt. Das Flachdach erhielt eine extensive Dachbegrünung zur Verbesserung des Mikroklimas. Alle Bodenbeläge bestehen aus Kautschuk mit dem Gütesiegel „Der Blauer Engel“.

Die Fußbodenheizung wird durch eine Elektrowärmepumpe mit Solebohrung betrieben, mit zusätzlicher Kühlung im Sommer. Eine Photovoltaik-Anlage (ca. 9,80 kWp) auf dem Dach deckt den Eigenverbrauch an Strom ab. Der Strom wird zu der Tageszeit produziert, wo er auch genutzt wird, erhöhter Stromverbrauch z.B. für den Betrieb der Großküche – täglich werden dort ca. 150 Essen frisch zubereitet. Das Raumklima wird über eine Be- und Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung gesteuert, durch die Soleleitungen lassen sich die Räume im Sommer kühlen. Die Beleuchtungselemente wurden im gesamten Gebäude mit stromsparenden LED‘s ausgeführt.
Eingangsseite (Quelle: Christian Gerhardy)
Eingangsseite (Quelle: Christian Gerhardy)
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben